User Tools

Site Tools


de:faq

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Diese Seite enthält die Antworten zu häufig gestellten Fragen.

BASS-Fehlercodes

BASS-Fehler 2, lame.exe fehlt

Beim Versuch, einen Stream, Voice-Track Mixdown im MP3-Format zu erstellen, kann die Meldung BASS-Fehler 2, fehlt lame.exe? erscheinen.

LAME ist der von mAirList verwendete MP3-Encoder, also die Software zum Erzeugen von Streams und Dateien im MP3-Format. Da das MP3-Verfahren patentiert ist und sonst Lizenzgebühren entrichtet werden müssten, wird mAirList standardmäßig ohne MP3-Encoder ausgeliefert. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verwendung des MP3-Formats in Ihrem Land zulässig ist, können Sie LAME aus dem Internet herunterladen und die lame.exe (nur diese Datei!) in das mAirList-Programmverzeichnis kopieren (dorthin wo auch die mAirList.exe liegt – für den Audio Logger analog).

Update 05/2017: Die MP3-Patente sind ausgelaufen. Ab Version 5.3.13 wird die lame.exe von mAirList mitgeliefert.

BASS-Fehler 3 bei BASS_ASIO_Init während des Programmstarts

Beim Start von mAirList kann die folgende Meldung im Systemprotokoll erscheinen: “BASS_ASIO_Init: can’t find a free sound driver (BASS ERROR 3)“?

Beim Programmstart fragt mAirList alle im System verfügbaren Soundkarten (DirectSound, WASAPI, ASIO) ab und ermittelt auch ihre Parameter, insbesondere die Anzahl der verfügbaren Kanäle. Dazu muss jede Soundkarte kurz initialisiert und wieder geschlossen werden.

Bei ASIO-Soundkarten kann es dabei zu der o.g. Meldung kommen. Meist liegt dann einer der folgenden Gründe vor:

  • Die Soundkarte wird bereits (im DirectSound- oder WASAPI-Modus) verwendet, von mAirList selbst oder einer anderen Anwendung. Die meisten Soundkarten erlauben es nicht, gleichzeitig über DirectSound/WASAPI und ASIO angesteuert zu werden.
  • Die Soundkarte wurde zwischenzeitlich aus dem System entfernt, es befinden sich aber noch Treiberreste auf der Festplatte.

In beiden Fällen ist es möglich, die Soundkarte für den ASIO-Betrieb in mAirList zu deaktivieren. Dazu gehen Sie in das mAirList-Konfigurationsprogramm auf die Seite Audio-Einstellungen → ASIO, wählen oben in der Liste die entsprechende Karte aus, und setzen unten die Option Dieses Gerät ignorieren.

BASS-Fehler 44 unter Windows Server

Beim Versuch, eine MP3-Datei auf einem Windows-Server-Betriebssystem abzuspielen, kann die Meldung “BASS-Fehler 44, codec not found” erscheinen.

Auf Windows-Serverbetriebssystemen ist standardmäßig kein MP3-Codec (zum Abspielen von MP3s) installiert. Sie können diesen durch Installieren des Windows Media Players oder des Desktop-Experience-Features nachinstallieren: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc754314.aspx

Sonstiges

Planung wiederkehrender Elemente (Nachrichten, Werbung, …)

Viele Radiosender beziehen Inhalte wie Nachrichten, Werbung usw. von externen Anbietern. Dabei wird regelmäßig, zum Beispiel einmal stündlich, eine aktualisierte Audiodatei heruntergeladen und soll dann von mAirList abgespielt werden.

Solche Inhalte lassen sich sehr leicht mit der mAirListDB planen. Im folgenden beschreiben wir beispielhaft das automatische Senden von Nachrichten, die von einem externen Anbieter bezogen werden.

  1. Erstellen Sie auf der Festplatte einen leeren Ordner, der später die Nachrichtendatei enthalten wird, zum Beispiel C:\Nachrichten.
  2. Richten Sie einen Download-Manager ein (z.B. Free Download Manager), so dass er die Nachrichten-Datei einmal pro Stunde in diesen Ordner herunterlädt. Wichtig: Die Datei muss dabei jeweils überschrieben werden, also einen festen Namen haben, zum Beispiel C:\Nachrichten\news.mp3.
  3. Laden Sie die Nachrichten-Datei nun erstmalig herunter und kontrollieren Sie, dass sie unter dem korrekten Dateinamen abgelegt wurde.
  4. Gehen Sie in die Administrations-Einstellungen der mAirListDB und registrieren Sie C:\Nachrichten als neuen Speicherort.
  5. Starten Sie die mAirListDB-Verwaltung neu und synchronisieren Sie den neuen Speicherort; die Datei news.mp3 wird jetzt zur Datenbank hinzugefügt. Sie können Sie danach innerhalb der mAirListDB in einen beliebigen Ordner einsortieren.
  6. Nun kommt ein sehr wichtiger Schritt: Bearbeiten Sie die Datei in der mAirListDB und löschen Sie im Cue-Editor alle Cuepunkte! Dies ist wichtig, weil spätere Versionen der Nachrichten länger sein könnten als diese erste Version. Hat das Auto Cue während des Imports z.B. den Cue-Out-Punkt auf 2:00 gesetzt, die neuen Nachrichten sind aber 2:20 lang, dann würden die letzten 20 Sekunden abgeschnitten. Dies wird durch das Löschen der Cuepunkte vermieden.
  7. Sie sollten außerdem in Erwägung ziehen, auf dem Reiter Wiedergabe die Option Dieses Element nicht vorpuffern zu aktivieren, damit die Datei bei Bedarf noch kurz vor der Sendung überschrieben werden kann.
  8. Notieren Sie sich jetzt die ID des Elementes und fügen Sie es mittels Element mit bestimmter ID Ihren Stundenvorlagen hinzu.

Hinweise:

  • Anstelle eines externen Download-Managers kann auch ein mAirList-Event mit der Aktion Datei herunterladen verwendet werden. Ebenso gibt es Anbieter (z.B. audimark), die ein eigenes Download-Tool bereitstellen. Wichtig ist nur, dass immer die vorhandene Datei überschrieben wird, bei gleichbleibendem Namen.
  • Wenn sich die Länge der Audiodatei jedesmal ändert, stellt dies für den mAirList-Ausspieler kein Problem dar; die aktuelle Spiellänge wird beim Laden in den Player jeweils neu ermittelt. Allerdings dürfen keine Cuepunkte gesetzt sein, sonst wird die Wiedergabe ggf. zu früh beendet (siehe Anleitung oben).

Einrichtung der skin.ini (persönliches Design)

Die Datei skin.ini, in der die Parameter für eine persönliche farbliche Gestaltung von mAirList hinterlegt werden können, ist standardmäßig nicht im Lieferumfang von mAirList enthalten.

:!: Seit Version 6.2.2 erfolgt die Erstellung der skin.ini automatisch, wenn die Konfiguration erstmalig abgespeichert wird. Die nachfolgend verlinkte Anleitung gilt daher nur für Versionen vor mAirList 6.2.2, wenn sie manuell erstellt werden muss.

Eine bebilderte Anleitung für Windows 10 ist im Support-Forum abrufbar.

mAirList im Zusammenspiel mit Audio-Komponenten

Oft wird gefragt, ob mAirList mit dem Mischpult / der Soundkarte / dem Mikrofon xyz “zusammenarbeiten” würde.
Grundsätzlich funktioniert mAirList mit jedem Audio I/O-Gerät, das von Windows entsprechend erkannt und identifiziert wird. Das stellt insofern keine Einschränkung dar.
Hinter der Frage steckt meist der Wunsch der Fernsteuerung der Player mittels Fader- oder Hotstart, bevorzugt über eine USB-Verbindung. Das ist bei den meisten Kompaktmischpulten der unteren Preisklasse nicht der Fall.

Eine Zusammenstellung von Pulten, für die mAirList Fernsteuerungsoptionen berststellt, ist hier aufgelistet:
Supported Mixing Consoles.
Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der jeweiligen Fernsteuerung den Kauf der bzw. das Upgrade auf die entsprechende Edition (Advanced bzw. Professional) voraussetzt.

Hinweise:

  • Auch ein USB-Anschluss an einem Mischpult gewährleistet in aller Regel keine Mehrkanal-Ausspielung. Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf entsprechend. Im Hardware-Bereich unseres Support-Forums finden Sie viele Erfahrungsberichte und Ratschläge.
  • Der optimale Betrieb mit einem Mischpult unter Ausnutzung aller Fader und mAirList-Ausspieler setzt den Einsatz einer Mehrkanal-Soundkarte voraus. Trotz USB-Verbindung ist sie bei den meisten Mischpulten nicht eingebaut; sie ist dann extra anzuschaffen.
    Eine Zusammenstellung von im Forum erwähnten Soundkarten findet sich hier.

Live-Anrufe mit mAirList

mAirList bietet keine Einstellungen für die Einbindung von Telefonaten (welcher Art auch immer) im Programm.
Bitte nutzen Sie hierfür entsprechende Hard- oder Software, die die entsprechenden Ein- und Ausgänge bereitstellt. Wie Sie das das in Ihrem technischen Umfeld organisieren und wie Sie die (in aller Regel notwendige) spezielle Rückleitung zum Anrufer einstellen, erfahren Sie in unserem Support-Forum. Stichworte für die Suche können “n-1 (-Schaltung)”, “cleanfeed” oder “mixminus” sein sowie der Name Ihrer Hard- oder Software bzw. des von Ihnen verwendeten Dienstes.

de/faq.txt · Last modified: 2020/05/14 09:27 by ulinobbe